Escort der unkomplizierte Weg zum Sex

Ein Mann sitzt in einem Restaurant allein am Tisch und wartet. Es ist allerdings nicht seine Ehefrau, auf die er wartet. Ganz im Gegenteil, nachdem der Kellner sich auf den Weg gemacht hat, um das bestellte Getränkt zu holen, fällt dem Mann auf, dass er noch seinen Ehering am Finger trägt. Rasch steht er auf und eilt in die Toilette, wo er mit etwas Wasser und Seife den Ehering vom Finger zieht und im Münzfach seiner Geldbörse verstaut. Dieser Abend gehört nicht seiner Ehefrau, dieser Abend gehört ihm – ihm und der attraktiven Dame, mit der er ein Date via Escort77 (Escort in Berlin) gebucht hat.

Escort bedeutet erotische Treffen in entspannter Atmosphäre

Während er wieder allein am Tisch saß, zwischendurch am inzwischen eingetroffenen Getränk nippte und alle Der Escort in Berlin bietet unkomplizierte Sextreffen.Augenblicke nervös auf die Uhr schaute, wurde ihm klar, wie verrückt, aber aufregend das war, was er gerade im Begriff zu tun war. Er hatte nie zuvor einen Seitensprung gehabt und im Internet von Escort gelesen. Oft hatte er mit dem Gedanken gespielt, in ein Bordell zu gehen, doch die wenig persönliche Atmosphäre und die vielen Horrorgeschichten von Abzocke und Bedrohungen haben ihn bis heute abgeschreckt. Was Escort jedoch anzubieten hatte, das schien überzeugend. Ein diskretes Treffen an einem Ort seiner Wahl wurde dort versprochen. Ein erotischer Abend ohne Indiskretion, ein geheimer Seitensprung, der niemals bekannt werden würde. Da er inzwischen stramm auf die 50 zuging und nicht jünger wurde, entschied er sich kurzerhand, dieses Mal nicht zu kneifen, sondern das Angebot eines Escort anzunehmen.

Er schaute sich auf der Website des Escort Service an, welche Frauen für ein geheimes Date zur Verfügung standen – und entschied sich schließlich für Alexia. Die blonde Russin mit den üppigen Kurven an den richtigen Stellen und den sinnlichen Lippen eines echten Kussmunds hatte es ihm sofort angetan. Er konnte sich gut vorstellen, einen Abend mit dieser atemberaubenden Frau zu verbringen, auch wenn ihm beim Gedanken daran schnell das Herz zu klopfen begann. Dennoch, dieses eine Mal mutig sein und über den eigenen Schatten springen, nicht schon wieder die Chance auf ein erotisches Abenteuer entgleiten lassen. Ein paar gute Jahre lagen noch vor ihm, die wollte er nun in vollen Zügen auskosten. Die Ehe mit seiner Frau war inzwischen ohnehin scheintot und mehr eine behördliche Formalität als gelebte Wirklichkeit. Trotzdem wollte er nicht unbedingt, dass sie Wind von seinem Seitensprung bekam. Dass ihm beim Escort volle Diskretion zugesichert wurde, war der ausschlaggebende Punkt. Was hätte schließlich eine ihm völlig fremde Frau davon, seine Ehe zu zerstören. Sie müsste zudem ja nicht mal erfahren, dass er verheiratet war. Gedacht, getan. Er buchte online ein Escort Date mit der überaus attraktiven Alexia, als Ort entschied er sich für besagtes Restaurant. Allerdings sollte es kein reines Dinner Date werden, sondern nach dem Essen eine erotische Fortsetzung in einem schicken Hotel beinhalten. Alles an diesem Abend sollte perfekt sein. Dafür würde er Sorge tragen. Er würde seinem momentan nicht allzu interessanten Leben ein erinnerungswürdiges Erlebnis hinzufügen.

Escort ist das Ausleben erotischer Fantasien

Die Zeiger der Uhr schienen einerseits zu rasen, andererseits stillzustehen, während er unruhig auf seinem Stuhl im Restaurant hin und her rutschte. Auf der einen Seite nämlich wollte er Escort Alexia unbedingt leibhaftig sehen, auf der anderen Seite war er total nervös und hatte Angst, sich vollkommen zum Narren zu machen. Er war hin und her gerissen zwischen freudiger Euphorie und panischer Angst. Er versuchte sich zu beruhigen, indem er sich vorstelle, wie er in zwei, drei Stunden mit Alexia vom Escort gemeinsam in einem Bett liegen und von ihr gestreichelt würde. Er war ein Liebhaber von erotischem Girlfriend Sex mit viel Zärtlichkeit und Intimität. Er hatte sich für Alexia von Escort-77-Berlin entschieden, weil sie seiner Meinung nach die weichesten und vollsten Lippen zu haben schien. Weiche volle Lippen an einer Frau erregten ihn sehr. Er musste sich dann unweigerlich vorstellen, wie diese vollen weichen Lippen sich über die Spitze seiner erregten Männlichkeit glitten und ihn beinahe zur Ekstase brachten. Als er so über Alexia nachdachte, kam ihm der Gedanke, dass es doch überaus erstaunlich war, welch attraktive Frauen doch Escort anboten. Und dass er wohl niemals den Mut gehabt hätte, eine Dame wie Alexia in einer Discothek oder sonst wo anzusprechen. Doch an diesem Abend würde sie zu ihm kommen und nur ihm gehören. Sie würde das Bett mit ihm teilen, er würde sie nackt sehen und ihren sicherlich extrem weichen Körper überall berühren dürfen. Was würde sie wohl alles mit ihm anstellen? Ob sie wohl auch versaut war, tabulos? Schöne Frauen mit Ausstrahlung und Eleganz, die im Bett ordinär und obszön sind, das ist eine Mischung, die wohl jeder Mann sich wünscht. Ob er an diesem Abend eine solche Mischung kennenlernen durfte. Wenn ja, so entschied er, dann würde dies nicht das letzte Mal gewesen sein, dass er die Dienste eines Escorts in Anspruch nahm. Wenn an diesem Abend alles glatt ging, dann würde er auch in Zukunft regelmäßig erotische Dates via Escort buchen. Was sollte er auch sonst mit seinem Geld anstellen? An materiellen Gütern besaß er inzwischen so ziemlich alles, was man sich mit Geld kaufen konnte. Trotzdem fehlte ihm etwas, nämlich ein Funke Abenteuer und Aufregung im Leben. Ein Seitensprung, ein geheimes erotisches Date mit einer Dame wie dem Callgirl Alexia aus Berlin war genau das, was ihm fehlte.

Ein kleiner Kick zwischendurch, der das Leben lebenswert machte. Dafür war er bereit, Geld auszugeben. Wofür auch sonst sollte es sich lohnen, Geld zu bezahlen, wenn nicht für schöne Stunden mit einer attraktiven Frau?! Während er über all diese Dinge sinnierte und immer wieder an Alexias weiche volle Lippen denken musste, die über sein erigiertes Glied glitten, wurde ihm plötzlich bewusst, dass selbiges in vorauseilendem Gehorsam tatsächlich steif geworden war. Schnell versuchte er, diese Gedanken zu verdrängen und an nichts im Zusammenhang mit Alexia oder Escort zu denken. Schließlich sollte sein Date ihn nicht mit einem Steifen erwischen. Das wäre ihm doch etwas peinlich gewesen.

Durch Escort werden erotische Träume Wirklichkeit

Erotische Abenteuer mit einem Escort-Girl unkompliziert erleben.Aber woran sollte er sonst denken in den letzten Minuten, die er auf Alexia warten musste? Es war schwer, sich auf etwas anderes[nbsp] zu konzentrieren, wenn man im Begriff stand, mit einer bildbhüschen russischen Blondine ein geheimes Date zu haben. Vor allem, wenn man weiß, dass es nicht bei einem Essen bleiben wird, sondern sich diesem zwei, drei Stunden voll leidenschaftlicher Erotik anschließen werden. Da er sich nicht vom Thema Escort losreißen konnte, beschloss er, sich mal ein Date dieser Art aus der Perspektive eines Callgirls aus Berlin vorzustellen. Wie ist das wohl für eine Escort Dame, wenn sie sich auf den Weg macht, um einen völlig fremden Mann zu treffen, den sie nicht mal von einem Foto kennt? Sind diese Damen von Escort Berlin dann aufgeregt? Oder sind sie bereits zu professionell, zu abgebrüht, um noch so etwas wie Nervosität zu verspüren? Ob es wohl so ist, dass sie vor dem Date in eine Rolle schlüpfen? Was wäre schlimm daran?

Schließlich geht es bei einem solchen über Escort vermittelten Seitensprung doch um eine Illusion. Der Mann möchte die Illusion haben, eine schöne Frau trifft sich mit ihm für Sex. Die Frau möchte für diese Illusion ein Honorar und garantiert im Gegenzug absolute Diskretion und dass sie alles tun wird, um die Illusion möglichst perfekt zu machen. Aus seiner Sicht war das die perfekte Konstellation, unter der Mann und Frau sich begegnen können. Geht es nämlich nicht immer irgendwie um Macht, Geld und Sex, wenn Vertreter der beiden Geschlechter sich kennenlernen, wenn sie miteinander flirten? Die Frau möchte einen möglichst guten Fang machen, der Mann auch. Also wirft jeder in die Waagschale, was er hat. Ihm schien das zunehmend unehrlich, vor allem, weil dabei dauernd von Liebe oder dergleichen gesprochen wurde. Konnte man nicht einfach ehrlich zueinander sein und sagen, worum es wirklich ging? Nein, er wollte keine Frau mehr privat kennenlernen. Das war ihm zu mühsam geworden. Bei Alexia oder anderen Callgirls aus Berlin war von vornherein klar, worum es ging. Um eine erotische Illusion gegen ein Honorar. Er hatte damit absolut kein Problem und war sogar froh, dass die Fronten so übersichtlich waren. Damen von Escort würden ihn nicht am nächsten Morgen anrufen und um ein weiteres Date bitten oder gar bei ihm einziehen wollen. Sie würden ihn nicht für sich beanspruchen, sondern ihn vergessen. Er wäre weiterhin frei, ohne Verpflichtungen, ohne Bindungen. Als er so darüber nachdachte, fragte er sich unwillkürlich, wieso er eigentlich geheiratet und nicht lieber seine Zeit mit Callgirls verbracht hatte. Dann hätte er jetzt wesentlich mehr Erinnerungen, die es wert waren, als solche bezeichnet zu werden. Aber er wollte jetzt nicht trübselig werden. Nur noch wenige Minuten bis zum vereinbarten Treffzeitpunkt. Gleich würde Alexia vom Escort an seinen Tisch kommen, wahrscheinlich überaus sexy gekleidet, und sich zu ihm setzen. Sie würde ihn – und nur ihn – mit ihren wunderschönen ausdrucksstarken Augen fokussieren und mit ihm flirten – im vollen Bewusstsein, dass dies ein Spiel war, eine Illusion, ein Seitensprung, eine Affäre.

Escort ist zwanglose Erotik ohne Verpflichtungen

In den letzten Momenten kamen ihm allerdings noch Bedenken. Was, wenn die Telefonistin beim Escort aus Berlin zu viel versprochen hatte? Wenn Alexia von ihm gelangweilt wäre und sich auch so verhalten würde? Was, wenn dieses Date, dieser Seitensprung – der erste in seinem Leben – ein Desaster würde? Er zückte sein Smartphone und suchte bei Google nach Erfahrungen mit diesem Escort Service. Er wollte wissen, ob die Damen dieses Escorts ihren Job gut machten, ob man diesem erotischen Begleitservice vertrauen konnte. Mit kritischem Blick durchstöberte er die Suchergebnisse, las sich alles aufmerksam durch. Und wurde mit jedem Eintrag, den er las, mehr und mehr erleichtert, denn es stellte sich heraus, dass dieser Escort mehr als zuverlässig war und bislang niemand darüber geklagt hatte. Sogar einige Einträge speziell über das erotische Escort Girl Alexia fand er. Auch wenn kein Foto dabei war, konnte er anhand der Beschreibung einwandfrei erkennen, dass es sich um dieselbe Alexia handeln musste – um die bildschöne blonde Russin mit den üppigen Kurven, die diesen Abend ihm und ganz allein ihm gehören würde.

Es war schon irgendwie eine merkwürdige Vorstellung, dass Alexia vielleicht nur einen Tag zuvor einem ihm völlig unbekannten Mann dieselbe Illusion geschenkt hatte, die sie nun ihm zu schenken im Begriff war. Aber der Gedanke störte ihn nicht, überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil, er beruhigte ihn sogar, denn er verschaffte ihm Gewissheit, dass Alexia ihn mit Sicherheit nach diesem Date nicht um eine wie auch immer geartete Bindung fragen würde. Dass er nicht der Mann an ihrer Seite werden müsste, sondern er einfach eine schöne Zeit mit ihr haben könnte, ohne Probleme, ohne Beziehungsstress, ohne Verpflichtungen. Warum hatte er sich bloß nicht früher überwinden können, ein Sextreffen via Escort zu buchen?

Er war zwar nach wie vor aufgeregt wie selten, aber mehr und mehr reifte gleichzeitig in ihm die Erkenntnis, dass erotische Treffen über Escort Berlin genau das waren, was er all die Jahre vermisst hatte. Als Teenager und Student war er oft in irgendwelchen Discotheken oder auf Partys gewesen und hatte zwanglosen Sex mit Mädchen gehabt, die er kaum gekannt hatte. Keine davon war seine Freundin gewesen oder geworden. Wieso hatte er damit aufgehört? Wahrscheinlich, weil es ihm zu anstrengend wurde, neun Zurückweisungen zu erleben, bevor er einmal ran durfte. Aber bei Escort ist das anders. Callgirls weisen keinen Mann zurück, der das vereinbarte Honorar bezahlt. Sex gegen Geld mag in den Ohren romantisch-verträumter Zeitgenossen hart und unehrlich klingen, aber in seinen klang es nach den Erfahrungen der letzten dreißig Jahre ganz im Gegenteil mehr als fair und sinnvoll. Escort – genau das war es, was er schon viel früher hätte ausprobieren sollen. Es gab genügend Callgirls in Berlin, dass ein Mann den Rest seines Lebens mit zwanglosen erotischen Dates verbringen konnte. Sofern man sie sich leisten konnte. Darüber brauchte er sich glücklicherweise keine Gedanken mehr zu machen. Und so konnte er voller Vorfreude dem Date mit dem Callgirl Alexia und vielen weiteren entgegen blicken. Mit einem Lächeln im Gesicht schaute er auf die Uhr. Gleich würde sein Escort Date kommen.

Noch Fragen? Chat starten!
Wir sind hier um zu helfen!
User Chat Image
Support
Hallo, wie können wir helfen?